Aktuelles

Podiumsdiskussion des dbb kreisverbandes Münster zum Thema „Umgang mit Gewalt gegen Beschäftigte des öffentlichen Dienstes“

Die zunehmende Gewalt gegenüber Kolleginnen und Kollegen im öffentlichen Dienst beschäftigt seit Jahren die Gewerkschaften im dbb. Aus diesem Grund wurden z.B. durch die komba gewerkschaft nrw entsprechende Studien auf den Weg gebracht. Die letzte Studie wurde in der Broschüre „Übergriffe gegen Beschäftigte in Kommunalverwaltungen- Analyse und Handlungsempfehlungen“ veröffentlicht. Der dbb kreisverband Münster hat sich diesem Thema gewidmet und zu einer Podiumsdiskussion am 19.02.2020 eingeladen. Andreas Kohl (Hochschule für Polizei und Verwaltung NRW), Anusch Melkonyan (stellv. Landesvorsitzende der komba gewerkschaft nrw), Erich Rettinghaus (stellv. Vorsitzender DBB NRW) und Reinhard Zumdick (Kriminalkommissariat Münster Prävention/Opferschutz) diskutierten unter Moderation von Herrn Stefan Werding unter anderem, was Ursachen für Gewalt sein können und welche Möglichkeiten der Prävention vorhanden sind. Die zahlreichen Gäste nahmen rege an der Diskussion teil und alle Beteiligten nahmen Impulse für sich mit.
 
 
Foto@ dbb Münster
V.l.n.r. Reinhard Zumdick, Andreas Kohl, Anusch Melkonyan, Erich Rettinghaus, Meik Bruns (Vorsitzender des dbb kreisverbandes Münster) und Stefan Werding



Zurück

vorherige Seite: Home
Nächste Seite: Archiv


komba-lwl Links | Kontakt  | Impressum

© Copyright 2004-2022 - CMS Made Simple
This site is powered by CMS Made Simple version 1.12.2

Design: by DNA4U, das andere Ge(n)schenk®